Times Square

Die meisten Menschen denken bei dem Times Square sofort an die viele Leuchtreklame entlang der Straßen.

Die meisten Menschen denken bei dem Times Square sofort an die viele Leuchtreklame entlang der Straßen.

In einer so großen Stadt, wie New York City, ist man selten alleine unterwegs. Vor allem in den Morgenstunden schieben sich die Menschenmassen durch die Straßenschluchten der Metropole. Einer dieser Hotspots ist der Times Square im Herz von Manhattan.

Und dort ist es auch egal, wie spät es gerade ist. In der Gegend, wo sich die 7th Avenue und der Broadway kreuzen, ist zu aller Zeit etwas los. Zahlreiche Straßenkünstler treten auf und zeigen ihre Künste den begeisterten Menschenmassen. Oder man lässt sich mit den Menschen in Kostümen (die oft als Donald Duck, Minnie Maus oder Kitty White [Hello Kitty, Anm.] verkleidet sind) fotografieren. Und dann gibt es noch die riesigen Bildschirme mit Werbungen von bekannten Marken, die man aus fast jedem New York-Film kennt. Außerdem befinden sich rund um den Platz viele Kinos und 40 große Theater, in denen Broadway-Produktionen ausgerichtet werden.

Am Times Square sind die meisten Geschäfte besonders spektakulär in Szene gesetzt: In der m&m’s world gibt es auf 2 Etagen alles wovon M&M Fans & Naschkatzen nur träumen können. Zum Beispiel Plastikröhren voll dieser Schokolinsen, von denen seine eigene Mischung in Plastiktüten gefüllt werden kann. Für Fans von Micky, Donald & Co. gibt es einen Disney-Store, wo man sich von der Zeichentrick-Magie inspirieren lassen. Möchte man hingegen seinen Lieblingsstars Auge in Auge gegenübertreten, kommt man im Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds in New York voll auf seine Kosten.

Wenn man das erste Mal den belebten Platz betritt wird man fast von den Sinneswahrnehmungen „erschlagen“. Überall bunte Lichter; in der Ferne hört man Musik von den Künstlern und schließlich wehen einem auch noch die Gerüche von Hot Dogs und kandierten Erdnüssen in die Nase. Herrlich, wenn man so was mag.

 

Der Times Square hat seinen Namen übrigens von dem Verlagsgebäude der Tageszeitung New York Times bekommen. Nachdem das Gebäude am Anfang der 1900 Jahre gebaut wurde, folgte am 8. April 1904 die Umbenennung des früheren Longacre Square in Times Square. Im Jahr 1928 wurde mit dem Times Square Ticker ein Vorläufer der heutigen Newstafeln geschaffen, auf denen die ersten Nachrichten für die Besucher geschalten wurden.

Vor allem in den Nachtstunden ist der Times Square ein besonderes Erlebnis.

Vor allem in den Nachtstunden ist der Times Square ein besonderes Erlebnis.

In den 50er Jahren, als die Fernsehgeräte aufkamen, änderte sich die Frequentierung an dem Times Square gehörig. Viele der Theater mussten aufgrund des Besuchermangels schließen und viele der Gebäude standen jahrelang leer. In diese haben sich dann oft Striptease-Bars oder andere dubiose Lokale eingemietet. Kinos, die schlechte B-Movies zeigten und somit auch nicht viel Geld damit verdienen konnten gab es ebenfalls. Aber auch Taschendiebe und Drogendealer machten die Gegend unsicher. Somit standen in weiterer Folge auch Schlägereien und Überfälle an der Tagesordnung. Somit mieden die meisten New Yorker den in Verruf geratenen Times Square.

Im Jahr 1980 wurde beschlossen den Times Square aufwendig zu sanieren und wieder sicher zu machen. Die „Geschäfte“ und weiter dubiose Einrichtung, die den schlechten Ruf auf diesen Platz gebracht haben, wurden entfernt. Auch die mittlerweile ziemlich verfallenen Gebäude wurden restauriert und mit neuen, der Zeit entsprochenen, Reklametafeln ausgestattet. Außerdem wurde ein neues Sauberkeitskonzept beschlossen, welches vorsah, den Platz immer rein und in Ordnung zu halten. Um für mehr Sicherheit zu sorgen, wurde auch die Polizeipräsenz massiv aufgebaut und so zählte der Times Square bald wieder zu den sichersten Orten New Yorks.

 

 

 

Der Times Square ist für seine legendäre Silvesterparty bekannt. Schon am Nachmittag sammeln sich die Menschen vor dem Time Square Ball.

Der Times Square ist für seine legendäre Silvesterparty bekannt. Schon am Nachmittag sammeln sich die Menschen vor dem Time Square Ball.

Silvester auf dem Times Square feiern

 

Am 31. Dezember 1904 veranstaltete die New York Times erstmals eine Silvesterparty auf dem Platz um ihren Einzug in das neue Verlagsgebäude gebührend zu feiern. Da das anschließende Feuerwerk zu zahlreichen Verletzungen führte, wurde ab 1907 der weltberühmte Times Square Ball eingeführt. Dieser wird zu Silvester an einer 23 Meter langen Stange schrittweise heruntergelassen. Diese Zeremonie beginnt 60 Sekunden vor dem Jahreswechsel und leitet traditionell das neue Jahr ein. Nach dem Ende des Countdowns um 0:00 leuchtet auf dem Gebäude die neue Jahreszahl auf und Konfetti regnet über die Menschenmasse nieder.

Am letzten Tag des Jahres versammeln sich schon am Nachmittag die Menschen um eine perfekte Sicht auf den Times Square Ball und Festbühne zu haben. Auf dieser Bühne treten vor dem Jahreswechsel die verschiedensten Musiker auf, die den Besuchern gehörig einheizen. Bereits am späten Nachmittag gibt es mit dem Startschuss für die Silvesterfeierlichkeiten die ersten Programmhöhepunkte. Möchte man selbst beim New Year’s Eve Event in New York City dabei sein, sollte man sich schon früh genug in den Besucherbereichen einfinden. Die Anzahl der Menschen, die auf den abgesperrten Platz gelassen werden, ist nämlich beschränkt. Weitere Informationen zu der gigantischen Silvesterparty im Herzen New Yorks gibt es auf der offiziellen Website des Times Squares.

 

 

 

Den Times Square besuchen

 

Kaum ein Platz in New York City ist so gut an den Öffentlichen Verkehr angeschlossen, wie der Bereich rund um den Times Square. Zahlreiche Subway-Stationen sind in der näheren Umgebung zu finden: Am südlichen Ende des Platzes verkehren  an der Station Times Sq – 42th Street die Züge der Linien  & . Östlich davon liegt am Bryant Park der Anschluss an die Linien  & .  Aber auch an der etwas weiter entfernten Station 42th Street – Port Authority Bus Terminal gibt es mit  &  eine weitere Möglichkeit in die Nähe des Tourismusziels zu fahren. Nördlich vom Times Square steht an der 49th Street eine Subway-Station, an der ebenfalls die Linien  halten.

 

 

 

 

Weiterführende Links:

Ich stimme zu, dass In Love with NY Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte verwendet. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen